EVANGELISCHE KIRCHGEMEINDE ANDEER

Agenda

Angebote

Aktuelles

Unsere Kirchen

Kontakt

Startseite Haftungsausschluss Kirchgemeindeordnung Impressum

Im Jahre 1530 trat Andeer zur Reformation über. 1601 löste sich Andeer von der Mutterkirche St. Martin in Zillis ab und als Folge davon entstand die neue Kirchgemeinde Andeer. Gemäss Inschrift wurde unter Pfarrer Stephanus Denica die heutige Kirche erbaut. Anlässlich der Renovation von 1827 erhielt die Kirche neue Fenster und der Turm an Stelle des Spitzhelms den heutigen Aufsatz. Weitere Renovationen erfolgten in den Jahren 1845 und 1864. Um 1895 wurde die Holzempore eingebaut und ein Harmonium angeschafft. Der Turm erhielt 1906 eine neue Turmuhr. Bei der Renovation von 1926/27 wurde das Kirchendach mit Schieferplatten neu eingedeckt. In den dreissiger Jahren wurde die Haube des Turmes, welcher Eigentum der politischen Gemeinde ist, mit Kupferblech versehen. Dann wurde die Kirche 1937 mit einem Arvenholz-Täfer, elektrischer Beleuchtung und elektrischer Heizung ausgestattet. Der letzte Umbau erfolgte 1964. Am 23. Oktober 1964 goss die Firma Rüetschi in Aarau drei neue Glocken. Die beiden alten Glocken von 1489 und 1648 wurden in Aarau an das neue Geläut angepasst. Am 22. Dezember 1964 erklang das fünfteilige Geläut zum ersten Mal. Aus dem Jahre 1964 stammt auch die neue Orgel mit 2 Manualen, 16 Registern und Pedal. Vor den Steinstufen zum Chor steht der schöne Taufstein aus Tuff aus dem Jahre 1580. Über einem runden Fuss ist die durch Rippen in acht Felder gegliederte Schale. In den Feldern sind plastische Sterne und leere Schilder zu sehen. Der Taufstein ist mit einer achteckigen Holzplatte abgedeckt.